Api – Bienenstockluft

Api – Bienenstockluft

Liebe Interessenten der Bienenstockluft,

wir möchten uns bei Ihnen als Imker im Raum Oberhaching und München vorstellen.

wir bieten Bienenstockluft, in einem dafür erstellten Bienenhaus, zum Inhalieren an.

Wie funktioniert das Beecura-Inhalationsgerät?

Durch das Bienenstockluftatmen eröffnet sich Atemwegspatienten ein wahrer Medizinschrank aus der Natur. Die Natur schenkt uns seit Jahrtausenden ganz natürliche Medizin. Dieses Wissen wahr zu nehmen ist in Vergessenheit geraten. Honig und Propolis sind seit Jahrtausenden für ihre heilende Wirkung bekannt.

Im Bienenstock herrschen konstant 35 Grad Celsius welche die ideale Temperatur der Atemluft ist. Das im Bienenstock befindliche einzigartige Luftgemisch setzt sich aus Pollen, Propolis, Harzen, Honig, Wachs und weiteren natürlichen Substanzen zusammen. Diese kann nun ohne die Bienen zu stören, durch das Beecura Inhalationsgerät sanft angesaugt und über einen beheizten Schlauch zur Inhalationsmaske geleitet werden.  Ein Gitter im Deckel verhindert, dass die Bienen in den Schlauch gelangen können.

Die Anwender atmen die Bienenstockluft über die Inhalationsmaske in einer 30-minütigen, entspannenden Sitzung ein.

Die Behandlung kann von Mai bis September durchgeführt werden.

Dieses System wurde von Jürgen Schmiedgen (zertifizierter Bio- und Apitherapie-Imker) entwickelt, medizinisch zugelassen und für die Therapie anwendbar gemacht.

Durch das neue System mit dem beheizbaren Schlauch ist es möglich, ein kondensieren der Luft beim Inhalieren zu vermeiden und somit ist es gelungen die Inhaltsstoffe der Bienenstockluft wie ätherischen Öle, unzählige wertvolle Inhaltsstoffe aus Honig, Pollen, Wachs und Propolis in der Behandlung der Atemwegserkrankungen einzusetzen.

Ein Kontakt zu den Bienen muss unbedingt vermieden werden, dazu ist eine spezielle Apistation notwendig. Die Bienen sind abgegrenzt vom Therapieraum. Die Bienenstockluft wird über den Schlauch in eine Atemmaske geleitet. Zusätzliche Sicherheitsventile verhindern ein Eindringen der Bienen.

Durch Bienenstockluft können folgende Indikationen beeinflußt werden:

  • Bronchitis
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Pseudokrupp
  • Infektanfälligkeiten
  • chronischen Kopfschmerzen
  • Nasennebenhöhlen-Entzündungen
  • COPD (chronic obstructive pulmonary disease)

Als Vorbereitung zur ersten Anwendung muss die Anamnese des Patienten, sowie ein Allergietest beim Arzt, Dermatologen oder zugelassenen Heilpraktiker durchgeführt werden. Um allergische Reaktionen auszuschließen wird vor der ersten Behandlung eine Probeinhalation durchgeführt.

Patienten, die eine Allergie gegen Bienengift haben, sollten immer ein Allergie Notfallset bei sich tragen.

Wir würden uns sehr freuen Ihr Interesse geweckt zu haben.

Unter folgendem Link können Sie entsprechend Termine vereinbaren und es steht ein Anamnesebogen zum Download bereit .

Termine für Bienenstockluft Inhalation

Anamnesebogen

Anschließend finden Sie noch ein paar sehr interessante Links und Information über die Bienestockluft – Therapie

heilende Luft aus dem Bienenstock

gsunde-gschichten

Ärztezeitung 

Beecura System

Herzlichst

Erich Weigand

Imkerei Weigand, Tegernseer Weg 32, 82041 Oberhaching